Soldaten aus Niederbayern feuern Nationalelf an - Freikarten vom DFB

Geschrieben von: Robert Althammer   

Gruppenbild in Sinsheim vor dem FußballstationSinsheim 29. Mai 2011 - Eine Gruppe von Soldaten des PzGrenBtl 112 aus Regen, AufklBtl 8 aus Freyung und PzPiBtl 4 aus Bogen feuerte mit ihren Angehörigen die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Uruguay kräftig an.

 

Der deutsche Fußballbund hatte die Freikarten für das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim bei Heilbronn nach einer Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ zur Verfügung gestellt. Die Organisation der Fahrt übernahm das regional zuständige Familienbetreuungs-zentrum in Bogen.

Hellauf begeistert von dem guten Spiel und der fantastischen Atmosphäre waren auch der kleine Niklas und sein Bruder Pascal, die ihren Papa während des letzten Einsatzes 6 Monate lang schmerzlich vermissten. Auch der Papa genoss den Tag mit seinen beiden Jungs ganz besonders, immerhin hatte er bereits seinen 4. Afghanistaneinsatz hinter sich. Gemeinsam konnte die Familie jetzt den verdienten 2:1 Sieg für Deutschland bejubeln.

Sinsheim - Soldaten aus Niederbayern feuern Nationalelf an - Freikarten vom DFB

Eine Gruppe von Soldaten des PzGrenBtl 112 aus Regen, AufklBtl 8 aus Freyung und PzPiBtl 4 aus Bogen feuerte mit ihren Angehörigen die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Uruguay kräftig an. Der deutsche Fußballbund hatte die Freikarten für das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim bei Heilbronn nach einer Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ zur Verfügung gestellt. Die Organisation der Fahrt übernahm das regional zuständige Familienbetreuungs-zentrum in Bogen.

  • Soldaten aus Niederbayern feuern Nationalelf an - Freikarten vom DFB

    Eine Gruppe von Soldaten des PzGrenBtl 112 aus Regen, AufklBtl 8 aus Freyung und PzPiBtl 4 aus Bogen feuerte mit ihren Angehörigen die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Uruguay kräftig an. Der deutsche Fußballbund hatte die Freikarten für das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim bei Heilbronn nach einer Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ zur Verfügung gestellt. Die Organisation der Fahrt übernahm das regional zuständige Familienbetreuungs-zentrum in Bogen. (Bild: Robert Althammer)

    http://www.flickr.com/photos/rtsms/5811754250/

  • Soldaten aus Niederbayern feuern Nationalelf an - Freikarten vom DFB

    Eine Gruppe von Soldaten des PzGrenBtl 112 aus Regen, AufklBtl 8 aus Freyung und PzPiBtl 4 aus Bogen feuerte mit ihren Angehörigen die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Uruguay kräftig an. Der deutsche Fußballbund hatte die Freikarten für das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim bei Heilbronn nach einer Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ zur Verfügung gestellt. Die Organisation der Fahrt übernahm das regional zuständige Familienbetreuungs-zentrum in Bogen. (Bild: Robert Althammer)

    http://www.flickr.com/photos/rtsms/5811169011/

  • Soldaten aus Niederbayern feuern Nationalelf an - Freikarten vom DFB

    Eine Gruppe von Soldaten des PzGrenBtl 112 aus Regen, AufklBtl 8 aus Freyung und PzPiBtl 4 aus Bogen feuerte mit ihren Angehörigen die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Uruguay kräftig an. Der deutsche Fußballbund hatte die Freikarten für das Rhein-Neckar-Stadion in Sinsheim bei Heilbronn nach einer Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ zur Verfügung gestellt. Die Organisation der Fahrt übernahm das regional zuständige Familienbetreuungs-zentrum in Bogen. (Bild: Robert Althammer)

    http://www.flickr.com/photos/rtsms/5811754254/

Weitere Bilder auf FlickR.com

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein tolles Erlebnis war, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. So geht ein dickes Dankeschön an den Deutschen Fußballbund und an die Initiative des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ unterstützt durch die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V., die diesen schönen Ausflug ermöglicht haben.

 

Text/Bild: Robert Althammer/KTMS

 
joomla templateinternet security reviews