Deutscher Fussball-Bund e.V. lebt die Solidarität mit Soldaten

Geschrieben von: Redaktion   

28 Soldaten der Seedorfer Fallschirmjägerbataillone 313 und 373 das Fußball-Freundschaftsspiel Deutschland-Australien in MönchengladbachUnterstützung und Anerkennung für Soldaten muss mehr sein als schöne Worte in Sonntagsreden. Der Deutsche Fußball-Bund hat das verstanden – und gehandelt: Auf Einladung des DFB durften 28 Soldaten der Seedorfer Fallschirmjägerbataillone 313 und 373 das Fußball-Freundschaftsspiel Deutschland-Australien in Mönchengladbach live erleben. Nicht nur einfach so – sondern als Ehrengäste, mit allem drum und dran.

 

Diese Initiative des DFB ist ein Resultat der Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch „Solidarität mit Soldaten", der vom ehemaligen Wehrbeauftragten Reinhold Robbe moderiert und von der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung organisatorisch begleitet wird.

Die Männer, die fast ausnahmslos in Kunduz an Gefechten teilgenommen hatten oder von IED-Anschlägen betroffen waren, wurden von freundlichen Hostessen im VIP-Bereich des Borussen-Park-Stadions empfangen, mit Getränken versorgt und verpflegt.

Dr. Theo Zwanziger bedankte sich bei den Soldaten für ihren gefährlichen EinsatzDFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger empfing eine Delegation der Soldaten in seiner Lounge und bedankte sich für ihren gefährlichen Einsatz. In bewegenden Worten sprach er über seine eigenen Erfahrungen: „Mein Vater war auch Soldat. Er ist 1945 an den Seelower Höhen gefallen. Ich weiß noch sehr genau, mit welcher Angst und Sorge meine Großmutter und meine Mutter an jeden Tag an ihn gedacht haben.“
Und an die Seedorfer Fallschirmjäger gerichtet: „Ich weiß, dass Ihre Frauen und Mütter genauso sorgenvoll an Sie denken, wenn Sie im Einsatz sind. Ich wünsche Ihnen, dass Sie immer gesund zurückkehren!“

Derart motiviert, mit kaltem Bier und warmen Essen gestärkt nahmen die Soldaten auf der VIP-Tribüne Platz – und nicht einmal das mäßige Fußballspiel – Australien gewann mit 2:1 – konnte den gelungenen Abend trüben. Ein begeisterter Soldat sprach für alle: „Eine super gelungene Veranstaltung. Alles war von vorne bis hinten gut organisiert und durchdacht. Ich hab es sehr genossen!"

 

Bilder aus Mönchengladbach

Deutscher Fussball-Bund e.V. lebt die Solidarität mit Soldaten

Auf Einladung des DFB durften 28 Soldaten der Seedorfer Fallschirmjägerbataillone 313 und 373 das Fußball-Freundschaftsspiel Deutschland-Australien in Mönchengladbach live erleben. Nicht nur einfach so – sondern als Ehrengäste, mit allem drum und dran.

Weitere Bilder auf FlickR.com

 

Quelle: KTMS

 
joomla templateinternet security reviews